Den Rechtsruck verhindern …

Ein seltsames politisches Ränkespiel bietet sich unserer Betrachtung derzeit. Da wird der „Publikumsliebling“ Guttenberg abserviert, weil er offensichtlich in seiner Doktorarbeit gemogelt hat. Das ist aus wissenschaftlicher Sicht schändlich, da stimme ich zu. Aber ich möchte jetzt ehrlich gesagt auch gar nicht so genau wissen (oder vielleicht lieber doch?), wer noch wo in der Politik arg gemogelt hat.
Eigentlich glaube ich kaum noch einem Politiker, der derzeit eine öffentliche Stellung hat.
Und irgendwie hatte Guttenberg unter dieser schäbigen, unglaubwürdigen Politikriege ja noch Format. Was ist er also: Ein vorgeschobenes Baueropfer, mit dem man einen neuen Weg ebnen konnte?
Und wenn das so ist: Welchen Weg will man da ebnen?
Fragt sich einer derzeit, warum irgendjemand, die Doktorarbeit des Herr Guttenberg durchleuchtet hat? Ich hoffe, dass alle anderen Doktorarbeiten unserer Herrn und Damen Politiker jetzt genauso durchleuchtet werden, damit wir endlich wissen, woran wir eigentlich sind …

Nun: Guttenberg wurde öffentlich gezwungen zurückzutreten. Wann fordern wir den Rest der verlogenen Sippschaft dazu auf?

Die Nachfolgeregelung ist erste Sahne: Thomas de Maizière wird neuer Verteidigungsminister.
Klasse! Hoffentlich freut ihr Euch alle darüber, dass der Mann Nachfolger wird, der dafür war und sicher jetzt erneut daran arbeiten wird, dass die Bundeswehr im Inneren eingesetzt werden kann. Gegen Euch! Merkt Euch das gut!

Und die Nachfolge von Herrn de Maizière im Innenministerium? Der neue Innenminister Hans-Peter Friedrich widerspricht direkt nach seiner Ernennung erst einmal Bundespräsident Wulff.“

Habt Ihr alle gut aufgepasst? Also: Herr Wulff, den das Volk nicht als Bundespräsidenten haben wollte, setzt sich dafür ein, dass der Islam inzwischen auch zu Deutschland gehört. Ich stimme ihm zu. Klar müssen Islamisten unser Grundgesetz achten und nach den sich daraus ergebenden Regeln leben. Ein ziemlich großer Teil tut das. Und sie sind nicht so ungebildet, wie man die Bevölkerung dank der neuen BILDung weißmachen will. Allein unter der türkisch-stämmigen Bevölkerung gibt es rund 250.000 Akademiker. Beachtlich, nicht wahr?
Nehmen wir alle Islamisten, werden es noch viel mehr…

Aber es ist das gleiche Schema: Teile die Bevölkerung in viele Teile, die sich gegenseitig nicht mehr achten und die Demokratie existiert nicht mehr!

Bleibt die Frage, wer dieser Bundespräsident ist, den keiner haben wollte: Einer, der sein Amt nutzt, um Gerechtigkeit zwischen den Menschen zu schaffen oder einer der – ähnlich wie Guttenberg – nur ein Baueropfer in der Vorbereitung auf etwas ist, was wir alle uns nicht wünschen und nicht wollen?

Am besten, wir durchleuchten jetzt alle mal ganz schnell, wer wann mit wem unter dem gleichen Dach gedient hat. Oder wollen wir eine neue „rechts gerichtete“ Regierung? Ich hoffe nicht, denn das wäre dann der Zeitpunkt, zu dem ich auswandern müsste.