Unheilige Allianzen: Lindner – Clement – Röttgen – Merz

Wie die FDP zur Mitmach-Partei werden soll
Führende FDP-Politiker wollen die Partei völlig umbauen: Mitglieder sollen über das Internet abstimmen, alle Bürger mitentscheiden dürfen. Doch die Zustimmung des Parteitags steht noch aus.

Es stellt sich hier die Frage für wen bei der FDP Freiheit und Mitmachen gilt.

Wenn man liest, das Wolfgang Clement den Wahlkampf von Christian Lindner unterstützt, sollte man  sich vor allem daran erinnern, wer Wolfgang Clement ist und welche Rolle er in der Umsetzung der Agenda 2010 (Hartz IV) gespielt hat und sich dann überlegen, an wen das Mitmachen und die neue Freiheit adressiert sein mögen.Als ehemaliger Botschafter der INSM (Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft), die 2002 folgende Publikation herausgab: Deutschland im Reformstau/Deutschland(Siehe auch Lobbypedia Lobbypedia: INSM) spielte Herr Clement eine wichtige Rolle zur Vorbereitung der AGENDA 2010. 2005 schließlich leitete er mit seinem Vorwort in der Broschüre „Vorrang für die Anständigen – Gegen Missbrauch, ‚Abzocke‘ und Selbstbedienung im Sozialstaat“ maßgeblich die öffentliche Verunglimpfung von ALG II Empfängern ein.

Ein kleiner Überblick ist bei der Hamburger Illustrierten nachzulesen.

Mehr über Herrn Clement findet man auch bei Wikipedia und bei Lobbypedia.

Einen ganz besonderen Beigeschmack erhält die Unterstützung des Wahlkampfs von Christian Lindner durch Wolfgang Clement, wenn man die Verbindung zwischen Wolfgang Clement und Friedrich Merz (über INSM) betrachtet, der zeitgleich den Wahlkampf von Norbert Röttgen unterstützt.

Siehe Focus Artikel: Früherer Oppositionsfuehrer greift in NRW ein. Friedrich Merz drängt zurück in die CDU

Mehr zu Herrn Merz Lobbypedia und bei Wikipedia nachzulesen.

Da haben sich ja wohl die Richtigen zusammengeschlossen, um eine Politik für die Interessen aus Wirtschaft und Finanzwelt weiter voranzutreiben.

Aber das lässt sich ja schon dem kreditfinanzierten Wahlwerbespot mit der Aussage
„Lieber neue Wahlen, als neue Schulden. Das ist politische Gradlinigkeit, die der Zukunft von NRW neue Perspektiven eröffnet…“
entnehmen, der ausgerechnet in einem leeren Business-Besprechungsraum gefilmt wurde. Siehe: DAS ist meine FDP – TV Spot

Und wenn die unheilige Allianz gelingt und die FDP die 5 % Hürde knackt, steht Herr Merz bereit um die zu beraten, die mitmachen wollen?

Vorbereitet ist man wohl auf beiden seiten, denn selbst der bildliche Rahmen des Wahlwerbespots passt schon mal zum Wahlwerbesport der FDP. Siehe: TV-Spot der NRW-CDU zur Landtagswahl 2012

Hat inzwischen irgendjemand verstanden, was die beiden Herren Gutes für die „Menschen“ dieses Landes tun wollen?Alternativen zur Wahl gesucht? Schaun Sie doch einmal hier herein:  Ich bin Pirat, weil…

Über das Wahlprogramm können Sie sich hier informieren: https://www.piratenpartei-nrw.de/

Schreibe einen Kommentar