Alle Artikel von Ria

Der Staat als Selbstverhinderer: Ist der Bundesfreiwilligendienst eine Totgeburt?

In den vergangen Tagen wollte ich redaktionell das Angebot einer Website überarbeiten, die über Ausbildung, Studium, Praktika und auch das FSJ (Freiwilliges Soziales Jahr) informiert.  Viele junge Menschen haben schon in der Vergangenheit Wartezeiten vor dem Studium oder vor Ausbildungsbeginn auf diese Weise sinnvoll überbrückt.
Im Rahmen des Informationsangebots war bisher neben dem FSJ auch der Zivildienst aufgeführt, der nun am dem 1. Juli 2011 entfällt. Ich recherchiere also ein wenig zum Bundesfreiwilligendienst (kurz BFD), der den Zivildienst ja quasi ersetzen soll. Aus den Medien ist zu vernehmen, dass es viel zu wenige Bewerber gibt. Nach ersten Recherchen wundert mich das nicht wirklich. Ich stelle mir die Frage, warum das Gesetz nicht gleich Bundesfreiwilligenverhinderungsgesetz heißt.

Der Staat als Selbstverhinderer: Ist der Bundesfreiwilligendienst eine Totgeburt? weiterlesen

10 € für ein menschenwürdiges Dasein

Während gerade in der letzten Woche die Wirtschaftsnachrichten von Nachrichten über neue Milliardengewinne verschiedenster Unternehmen berichteten, wissen wir alle, das viele unserer Mitmenschen trotz einer Vollzeitarbeit arm sind. Das Millionen Menschen ein „Existenzminimum“ gezahlt wird, das wahrlich ausschließlich das Überleben sichert. Wie – das scheint dabei die wenigsten tiefer zu berühren. 10 € für ein menschenwürdiges Dasein weiterlesen

Stell Dir vor morgen ist Wahl und keiner geht hin …

… und wir organisieren statt dessen eine Großdemo für wahre Demokratie! 🙂

Ein großer Teil der Bevölkerung ist politikmüde und die Wahlbeteiligung wächst gerade erst durch Stuttgart 21 und die Atomdebatte wieder ein wenig an. Man kann sie ja verstehen, die Nichtwähler. Auch wenn wir wissen, dass nicht wählen die stärkt, die wir nicht wählen wollen.
Klar, wir können eine kleine Partei nach dem Motto „wer am wenigsten Schaden anrichten kann“ wählen, um den etablierten Parteien Stimmen zu entziehen.

Aber eine echte Alternative finden die Politikmüden nicht.

Woran liegt das? Sicher in erster Linie daran, dass wir nicht direkt unsere Vertreter wählen können, die wir nach Vita, Persönlichkeit und Zielen für unsere Gesellschaft auswählen können. Wir wählen  statt dessen in der Regel Parteien und Lobbyismus. Stell Dir vor morgen ist Wahl und keiner geht hin … weiterlesen

Essen wie bei Oma?

Wie äußerte sich die bekannte Köchin Sarah Wiener einmal?

„Wir sollten nicht essen, was nicht schon unsere Oma als Essen erkannt hätte…“

Nun, wenn wir nicht Gemüse, Getreide und Fleisch direkt beim heimischen Bauern erwerben, ist das gar nicht so einfach.  Lebensmittelhersteller von heute sind High Tech Unternehmen, die alle Raffinessen kennen, damit Essen so aussieht, wie wir (und vielleicht unsere Oma) es kennen.

Nur:  Das Aussehen sagt leider wenig über den wahren Inhalt. Essen wie bei Oma? weiterlesen

Fachkräfte-Desaster in Zukunft dank Hartz IV?

Alle sprechen vom demografischen Wandel und von dem längst beginnenden Fach- und Führungskräftemangel. Seltsamer Weise spricht niemand im gleichen Atemzug über die beschämend hohe Quote der Kinderarmut.

Spitzenreiter ist dabei Berlin mit 35,7 %. Wenn man die Kreisebenen betrachtet, sieht es in manchen Kreisen noch schlimmer aus, wie etwa in Schwerin (38,3 Prozent), Bremerhaven (37,3 Prozent) und Rostock (34,6 Prozent). Siehe Artikel im Hamburger Abendblatt.

Woher soll der Nachwuchs denn kommen, wenn ihm schon heute die Chance auf Bildung genommen wird?

Oder glaubt irgend jemand, dass das lächerliche Bildungspaket den Kindern die Möglichkeiten auf Teilhabe und gleiche Bildungschancen einräumt?

Die Forderung nach einem Grundeinkommen für Kinder ist ein wichtiger Schritt in die richtige Richtung. Fachkräfte-Desaster in Zukunft dank Hartz IV? weiterlesen

Die häßliche Fratze der Wirtschaft. Heute: RWE

Kürzlich las ich unter einem Artikel über die mal eben schnell angehobenen Grenzwerte für radioaktive Werte in Lebensmitteln einen Kommentar: „Ist die Wirtschaft eigentlich für den Menschen gemacht oder der Mensch für die Wirtschaft.“

Genau das habe ich auch schon sehr häufig gedacht, wenn ich die Entwicklung der Wirtschaft und die des Lebens der Menschen, die nicht zu den Besserverdienern gehören, beobachtet habe. Aber es geht nicht nur um Geld und materielle Existenz. Es geht vor allem um Nachhaltigkeit und Schutz unseres Lebensraums, unseres Planeten Erde und um ein lebenswertes Leben für jeden Menschen. Es geht um Respekt, Würde, größtmögliche Sicherheit und Verantwortung gegenüber unseren Mitmenschen und unseren Nachfahren. Die häßliche Fratze der Wirtschaft. Heute: RWE weiterlesen

Rebellion der Massen 2011?

Rebellion nennt man den offenen, teils gewaltsamen Aufstand mehrerer Personen gegen die Staatsgewalt. Seit wir Menschen die Geschichte aufzeichnen und überliefern wurden Rebellionen für die Nachwelt festgehalten. Um nur wenige zu nennen: Der Spartakusaufstand in der Antike, die Baueraufstände im Mittelalter, die französische Revolution im 18. Jahrhundert, Aufstand auf Kuba im 19. Jahrhundert, der Prager Aufstand 1945 oder etwa die Orange Revolution im Zuge der Präsidentschaftswahlen in der Ukraine 2004. Rebellion der Massen 2011? weiterlesen

Hartz IV und Ehrenamt – ein politischer Widerspruch?

Durchschaut man langsam, welche Kürzungen von der L….’s Paket für Hartz IV enthält, fühlt man sich darin bestätigt, dass im Hirn hinter den kalten Augen dieser Frau nichts Gutes vorgeht.
Hetzkampagnen über die fast 10 % unserer Bevölkerung (dank Hartz IV) die mit dem Existenzminimum überleben müssen, sind in der Politik und der gelenkten Presse nichts neues. Wer Leistungen erhält soll auch etwas dafür tun … Hartz IV und Ehrenamt – ein politischer Widerspruch? weiterlesen

Wetten Sie wussten nicht, was unsere Politiker über Terroristen wissen?

Das ist wohl der ultimative Intelligenz- und Wissenstest für unsere Politiker…

Falls Sie zu den brünetten oder schwarzhaarigen Deutschen gehören – vermeiden Sie es in diesem Winter nach Möglichkeit einen dicken Schal und einen Rucksack zu tragen. Auch wenn Sie sich möglicher Weise eine Lungenentzündung holen oder Ihre Hände abfrieren, weil sie ihren Kram so durch die Gegend tragen …
Sie möchten doch nicht als einer der 82 Mio. Terroristen dieses Landes elendig verenden, oder?

Aber hier zum Video-Vergnügen auf Youtube:

Stumpfi wills wissen – Wie erkennt man einen Terroristen?

Psychosoziale Lage unserer Gesellschaft und Hartz IV

„Circa 30 % der Bevölkerung leiden innerhalb eines Jahres an einer diagnostizierbaren psychischen Störung.“

„Am häufigsten sind Depressionen, Angststörungen, psychosomatische Erkrankungen und Suchterkrankungen.“

Diese Sätze sind ein Warnsignal für unsere Gesellschaft. Entnommen habe ich sie einem Aufruf den Fachleute gestartet haben, die beruflich die Verantwortung für die Behandlung seelischer Erkrankungen und den Umgang mit psychosozialem Leid in unserer Gesellschaft tragen. Psychosoziale Lage unserer Gesellschaft und Hartz IV weiterlesen